Kosten und Beiträge

Welche Beiträge sind von den Heimbewohnern zu leisten?

Grundsätzlich sind die Kosten für den Pflegeheimplatz vom pflegebedürftigen Menschen selbst zu tragen.

Hierfür werden sämtliche Einkünfte, wie Pension und Pflegegeld, sowie jegliche Form von Vermögen, wie Grundbesitz, Eigentumswohnung, Immobilien etc. herangezogen.

Sollte das Einkommen und das Vermögen nicht ausreichen, um die Heimkosten zu decken, so kann eine Unterstützung durch die Mindestsicherung beantragt werden.

Über exakten Kosten und Abrechnungsmodalitäten informiert Sie die Heimleitung.

Tarife für die Kurzzeitpflege

Ein weiteres Angebot unserer Pflegeheime ist die Kurzzeitpflege. Mit diesem Angebot wollen wir pflegende Angehörige unterstützen und entlasten. Kurzzeitpflegeaufenthalte werden auch von Personen in Anspruch genommen, die zwar nicht pflegebedürftig sind, aber bei Abwesenheit der Angehörigen, z.B. wegen eines Krankenhaus- oder Kuraufenthaltes, eine sichere Wohnumgebung aufsuchen wollen. Hierbei bieten wir Wohnen und Leben in angenehmer und gepflegter Atmosphäre. Die Pflegeleistungen werden je nach persönlichem Bedarf individuell auf die Person abgestimmt und wir versprechen somit ein hohes Maß an Qualität.

Die Pflegestufenfestlegung wird in unseren Pflegeheimen individuell bei Antritt der Kurzzeitpflege festgelegt. Die An- und Abreisetage werden als ganze Tage abgerechnet.



Tarifblatt_2018.pdf